Dienstag, 19. Mai 2009

Paradies Beach bei Santa Fe

Paradiesisch gelegen, daher sicher auch der Name Paradies Beach. Wir waren in unserem letzten Urlaub hier und waren einfach begeistert von diesem nur ca. 200 Meter langem Strandstück nur unweit von dem Ort Santa Fe auf Bantayan Island. Wir kamen mit einem Boot hierher, da
der Zugang von der Landseite ziemlich schwierig zu sein scheint, denn alles scheint hier naturbelassen zu sein und man kommt sich wie auf einer einsamen Insel vor. Umso mehr erstaunt waren wir, dass plötzlich ein, vom Gouverment beauftragter Philippino auftauchte und ein Eintrittsgeld von 100 Peso kassierte. Ist schon in Ordnung, dass darüber gewacht wird, dass alles so belassen wird, niemand seinen Müll hier herwirft und auch für alle , die nach uns kommen eine kleine heile Welt erhalten bleibt.
Am Paradiesbeach wachsen wild recht seltene Pflanzen, ungestört von Menschen haben sie Besitz ergriffen von diesem schönen Flecken Erde und haben dabei alle Taifune und Trockenperioden überlebt. Links und rechts von Vulkangestein begrenzt der wunderschöne weisse Korallensandstrand am kristallklaren und türkisfarbenen Wasser der Visayasea.
Besonders beeindruckend war die scheinbar absolute Stille hier und doch konnte man ab und zu einen Vogel zwitschern hören, oder nur die feinen Wellen, die ans Ufer rauschen. Ein Ort, der wunderbar geeignet ist zum Entspannen und um die wunderbare Aussicht auf die Visayasea zu geniessen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen